Wissenschaft von oben betrachtet – Referent des Rektorats an der TU Dortmund

TU Dortmund, Campus Nord

von Nicolas Cavagnet (2-Fach-Bachelor | Geschichte | Politikwissenschaft)

„Wissenschaftsmanagement – was ist das überhaupt?“ Das oder Ähnliches werden sich auch viele angehende Historiker fragen, wenn sie zum ersten Mal von diesem relativ neuen Begriff hören. Dabei kann das Feld auch für Geisteswissenschaftler Chancen bieten, wie André Biederbeck betonte. Und so berichtete er in der Übung „Berufe für Historiker*innen“ von seiner Arbeit an der TU Dortmund. „Wissenschaft von oben betrachtet – Referent des Rektorats an der TU Dortmund“ weiterlesen

Promotion… und dann? Überlegungen zur Wissenschaftskarriere

von Anna Möllers (Master of Arts | Geschichte)

„Sollte ich nach meinem Master noch promovieren, oder lohnt es sich nicht?“ Diese Frage stellen sich fast alle Master-Studierenden im Fach Geschichte einmal während ihres Studiums. Die lange Dauer einer Promotion von etwa drei bis fünf Jahren schreckt viele bereits ab. Im Gespräch mit Prof. Dr. Sita Steckel im Rahmen der Übung „Berufe für Historiker*innen (und andere Geisteswissenschaftler*innen)“ wurde uns die Möglichkeit gegeben, uns ein eigenes Bild davon zu machen, ob eine Promotion nach dem Studium in Frage käme und welche Aussichten für eine Karriere in der Wissenschaft diese mit sich bringt. „Promotion… und dann? Überlegungen zur Wissenschaftskarriere“ weiterlesen